«media FORTI» – Koalition für Journalismus der Zukunft

Der Verein «media FORTI» setzt sich ein für starke Medien in der Schweiz. Wir entwickeln konstruktive Lösungsvorschläge zum Erhalt einer vielfältigen Medienlandschaft und bringen uns aktiv in die medienpolitische Diskussion ein.


Bundesrat präsentiert ungenügenden Vorschlag für ein neues Mediengesetz

Der Bundesrat hat am 21. Juni 2018 seinen Vorschlag für ein neues Bundesgesetz über elektronische Medien präsentiert. Wir von «media FORTI» können erst ein vorläufiges Fazit ziehen. Aus Sicht von «media FORTI» gibt es eine gute und eine schlechte Nachricht.

BGeM
  • Die gute Nachricht zuerst: «media FORTI» konnte viele Anliegen (siehe für Details unseren Aufruf), insbesondere die Forderung nach der Unterstützung einer digitalen Publikationsinfrastruktur, erfolgreich einbringen.
  • Die schlechte Nachricht: Der Gesetzesvorschlag ist nur ein halber Schritt in die digitale Medienzukunft. Gefördert werden sollen einzig Medienangebote, die im Wesentlichen aus Audio- und Videobeiträgen bestehen. Das genügt nicht, um eine starke und vielfältige Medienlandschaft zu erhalten, die für unsere direkte Demokratie notwendig ist.

Über den Sommer arbeiten wir deshalb an unserer Vernehmlassungsantwort, die wir dann hier publizieren werden. Zudem wollen wir uns mit gleichgesinnten Gruppierungen und Organisationen koordinieren.

Gib uns mit Deiner Stimme mehr Gewicht und unterschreib unseren Aufruf.