«media FORTI» – Koalition für Journalismus der Zukunft

Der Verein «media FORTI» setzt sich ein für starke Medien in der Schweiz. Wir entwickeln konstruktive Lösungsvorschläge zum Erhalt einer vielfältigen Medienlandschaft und bringen uns aktiv in die medienpolitische Diskussion ein.


Die Schweiz braucht ein mutigeres Mediengesetz

«media FORTI» unterstützt den im Sommer 2018 vom Bundesrat präsentierten Vorschlag für ein neues Bundesgesetz über elektronische Medien. Doch die vorgeschlagenen Massnahmen gehen nicht weit genug. Die Schweiz braucht ein mutigeres Mediengesetz.
«media FORTI» fordert deshalb:

  1. Onlinejournalismus muss unabhängig davon gefördert werden, ob es sich um Audio-, Video- oder Textangebote handelt. Das gilt auch für Onlineangebote von Lokal- und Regionalzeitungen.
  2. Die Mindestanforderungen im Gesetz müssen auch für Radiosender ohne Leistungsauftrag und für sämtliche Angebote geförderter Medien gelten.
  3. Ein regionaler Service public muss in allen Regionen gewährleistet sein.
  4. Die Medienabgabe darf nicht weiter gesenkt werden.
  5. Die Medien- und Nutzungsforschung muss auch künftig zwingend aus der Medienabgabe finanziert werden.
  6. Der Kommission für elektronische Medien ist eine Trägerschaft zur Seite zu stellen.
  7. Ausländische Anbieter sollen einen Beitrag zum Kulturschaffen leisten.

Unsere Forderungen werden auch von zahlreichen Verbänden und Vereinen aus Medien und Zivilgesellschaft geteilt.
Weitere Informationen